Virtual-Assistant


Im Einkauf können Entscheidungen teilweise schwerfallen. Sei es, weil man keinen Verkäufer findet, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht, oder weil man verschiedene Optionen testen möchte, ohne lange Zeit zu investieren.
Hier kommen virtuelle Assistenten zum Einsatz.

Inspiration Corridor

Inspiration Corridor, Quelle: Klépierre

Technische Merkmale & Anwendungsbeispiele

Virtuelle Assistenten treten in verschiedenen Ausprägungen auf. So beispielsweise ausgestattet mit Infrarot-Kinect Kameras oder mit RFID Scannern. Ein Beispiel für eine solche Technologie ist der Inspiration Corridor von Klépierre. Die Kameras scnannen den Konsumenten mittels Infrarot-Kinect Kameras und geben entsprechend seiner Körpermaße Kaufempfehlungen im Kleidungsbereich ab. Alternativ kann er auch gekaufte Produkte, die einen RFID-Chip beinhalten, vor einen Scanner zu halten. Der Inspiration Corridor schlägt anschließend, zum Konsumenten oder zur Ware, passende Produkte vor.

Inspiration Corridor, Quelle: Klépierre

Der Inspiration Corridor ist hierbei eine Abwandlung der klassischen virtuellen Umkleidekabinen, die sich bereits Online, wie auch Stationär, größter Beliebtheit erfreuen. Entwicklungen in dieser Richtung gibt es nicht nur von Ebay und anderen führenden Großhändlern, sondern auch von Technologie-Experte Cisco.


Cisco – Virtual Dressing Room

Quellen & Weiterführende Literatur