Self-Check-Out


Um lange Wartezeiten an den Kassen zu minimieren bietet sich das sogenannte Self-Check-Out an. Hier werden Konsumenten ermutigt, ihre gekauften Waren selbst zu scannen,  und gleich zu bezahlen. Deutsche Konsumenten kennen dieses System beispielsweise aus den Nespresso Stores oder von IKEA.

Technische Merkmale & Anwendungsbeispiele

Automatic Scanning

Automatic Scanning, Quelle: Wincor-Nixdorf

Während klassische Systeme die Konsumenten noch dazu motivieren die Barcodes der Produkte mit einem Handscanner einzulesen oder sie über eine entsprechende Sensorstelle zu ziehen, gibt es mittlerweile neue Ansätze.
So beispielsweise von Wincor Nixdorf und Fujitsu, die mittels 360 Grad Scanner das sofortige einlesen der Produkte ermöglichen, während sie noch auf dem Band liegen. So muss nicht jedes einzelne Produkt angefasst werden.

MediaCart

MediaCart, Quelle: Microsoft

In eine ähnliche Richtung geht die Firma MediaCart, die in Kooperation mit Technologie Konzern Microsoft, einen intelligenten Einkaufswagen entwickelt hat. Dieser erkennt mittels RFID-Chips, welche Produkte in den Korb gelegt werden und rechnet automatisch in einem installierten Display den aktuellen Einkauf zusammen und bietet weitere Informationen.

Quellen & Weiterführende Literatur